Jörg Wambach - CFS Strategien
   
  Jörg Wambach
  CFS Strategien
 
Folgende Strategien habe ich für mich umgesetzt.
Diese Strategien gelten ausschlieslich für mich und können bei anderen erfolglos sein.
Jeder *MUSS* für sich herausfinden was gut für Ihn ist und selbst ausprobieren.

Schlaf  :
Nach Möglichkeit abends immer zur gleichen Zeit ins Bett zum schlafen gehen und das Bett
auch nur zum schlafen nutzen oder angenehmen Tätigkeiten.
Morgens beim Aufwachen sich nicht rumwälzen sondern direkt aufstehen und sich Zeit lassen.
Bei Schlafstörungen auch ruhig mal Nachts aufstehen und vielleicht auch mal
für ein paar Minuten an die frische Luft gehen und dann wieder weiterschlafen
Vor dem schlafen gehen nichts grosses essen und keinen Kaffee oder Alkohol trinken.

Ruhepausen tagsüber :
Nach Möglichkeit das Bett meiden, besser im Sessel oder auf der Couch und Pause solange
machen wie es nötig ist und so kurz wie möglich ohne sich selbst zu überfordern

Mahlzeiten :
Besser mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nehmen und sich dementsprechend Zeit lassen
Anstatt Zucker auf Alternativen umsteigen in meinem Fall * Stevia * ein Süssungsmittel in Pulverform
und extrem ergiebig, es reicht eine Messerspitze aus um den gewohnten Süssungsgrad zu erreichen
Kosten : 100 g / 12 €
Zusätzlich nehme ich regelmässig Vitamine ein in jeglicher Form ein

Aktivitäten :
Nicht jeden Tag penibel planen das klappt sowieso nicht.
Besser morgens in sich reinhören wieviel Kraft man hat und danach handeln
Frühstück angehen und danach duschen gehen. Ich hab es mir angewöhnt wen
ich unter der Dusche stehe mir auch gleich unter der Dusche die Zähne zu putzen..
Wenn Termine anstehen den Tag langsam angehen lassen.
Nicht mehr als einen Termin am Tag ausmachen das setzt einen nur selber unter Druck.
Wen ich mir sicher bin das ich den Termin nicht hinbekomme, dann egosistisch sein
und den Termin absagen und verschieben und nicht darüber nachdenken.
Es ist so wie es ist.
Beim Aufräumen der Wohnung immer darauf achten nicht alles in einem Schwung machen zu müssen.
Und wen es mal Tage gibt an denen nichts geht dann geht eben nichts,
dann steht eben das dreckige Geschirr mal länger rum oder das Bett ist mal nicht gemacht.
Bei Terminen die weiter entfernt sind unbedingt fahren lassen oder mit dem Taxi fahren lassen,
Transportschein vom Arzt ausstellen lassen, wegen Kostenübernahme

Entspannung :
Das muss jeder für sich selber heraus finden
Sei es autogenes Training, Yoga,Tai Chi,Meditation,Feldenkrais ect. ect.
Bei mir hat sich Meditation und Tai Chi als bestes Entspannungmittel herausgestellt

Sport :
Sport ist äusserst vorsichtig anzuwenden.Jeder muss selber für sich herausfinden was
und wieviel er hinbekommt. Es reicht völlig aus einmal vor die Tür zu gehen und sich
kurz die Beine zu vertreten.
Bei mir hat sich Schwimmen als vorteilhaft herauskrisallisiert auch in Bezug auf die Schmerzen
Aber wie gesagt nur soviel wie man sich zutraut
Auf keinen Fall überlasten oder noch schlimmer sich von irgendwem
zu irgend was überreden lassen.Wer die Krankheit nicht kennt kann auch nicht mitreden und sollte es auch nicht
Und auch daruf beharren das jeder mit CFS selbst weiss zu was er fähig ist und zu was nicht

Selbsthilfegruppen :
Wer möchte kann sich einer Selbsthilfegruppe anschliessen und aufgrund
der Krankheit bietet sich dafür das Internet hervorragend an

 
  Insgesamt waren schon 56706 Besucher (651947 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=